Radio FFH Speck-weg-Check:“Welche Diät funktioniert wirklich?“ (1)

Eine Reporterin von Radio FFH gibt an 15 Kilo Übergewicht zu haben und hat deshalb 5 verschiedene Diäten in 5 Wochen getestet. FFH will damit klären welche Diät wirklich funktioniert, Ist das sinnvoll?

Gleich vorweg: Die Frage welche Diät funktioniert kann so nicht beantwortet werden!

Jeder der schon Diäten gemacht hat kennt das: Die ersten 2-5 Kilo sind schnell weg, danach passiert lange nichts. Das liegt daran, dass der Körper bei geringerer Energiezufuhr über die Nahrung zunächst auf die in Form von Kohlenhydraten gespeicherten Reserven in Leber und Muskulatur zurück greift. Typischerweise liegt die Speichermenge bei 400-600 Gramm Kohlenhydraten, wobei jedes Gramm Kohlenhydrate an 4 Gramm Wasser gebunden sind. Danach beginnt der Stoffwechsel sich umzustellen. 5 Diäten in 5 Wochen belasten den Stoffwechsel also deutlich, weil dieser sich ständig umstellen muss. Man kann deshalb nicht sagen durch welche der 5 Diäten man tatsächlich mehr abgenommen hat als bei anderen.

Innerhalb von einer Woche kann man durchaus 1-2 Kilo abnehmen, doch die können auch durch den Wasserhaushalt des Körpers bedingt sein, der u.a. durch die Salzzufuhr gesteuert wird. Eine Gewichts. Der Zeitraum ist also zu kurz um beurteilen zu können ob die Diät tatsächlich eine gewünschte Fettreduktion bewirkt.

Diäten führen immer zu einer Mangelernährung, die den Stoffwechsel belastet und dazu führen, dass man am Ende dem JoJo-Effekt unterliegt und anschließend meistens noch mehr wiegt als zuvor. 5 Verschiedene Diäten hintereinander können den Stoffwechsel durcheinander bringen, weshalb ich nicht zur Nachahmung raten kann.

Eine dauerhafte Gewichtsreduktion funktioniert nur durch Umstellung von Ernährung, Gewohnheiten und durch mehr Bewegung!

Bei manchen Menschen wirkt eine schnelle Umstellung von heute auf morgen, bei den meisten Menschen ist es aber notwendig die Gewohnheiten nach und nach umzustellen.

Tipps:

Bewusst essen: Häufig essen wir neben der Arbeit oder beim Fernsehen. Nehmen Sie sich Zeit bewusst zu essen! Setzen Sie sich beim essen und nehmen Sie die Nahrung bewusst langsam in kleinen Häppchen zu sich, achten Sie auf Geruch und Geschmack Ihrer Nahrung. Lassen Sie sich Zeit beim Essen, die Sättigung kommt nach 20 Minuten. Achten Sie auf Ihr Sättigungsgefühl.

Ernährungstagebuch: Ein Tagebuch kann helfen die Nahrung und die Menge bewusster zu gestalten und mehr Bewegung zu bekommen. Man erkennt was man in welcher Situation zu sich nimmt und welche Kalorienmengen. Schreiben Sie auf wann Sie was in welchen Mengen Essen, wie viel Kalorien das hat, warum Sie essen, bewerten Sie Ihren Hunger auf einer Skala von 1 bis 10, Ereignisse und Gefühle vor und während Ihrer Mahlzeit und natürlich auch wie viel Bewegung Sie im Laufe des Tages haben. Nehmen Sie sich Zeit die Aufzeichnungen mehrfach wöchentlich auszuwerten und Ihre Gewohnheiten schrittweise zu verbessern.

Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

1.574Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>